R(h)einhüpfen

18.11.2021

In der letzten Schulwoche vor den Herbstferien nahm die Französischgruppe der Lerngruppen 9 und 10 an einem interkulturellen Training teil, welches durch die Kooperation zwischen dem Goethe-Institut Nancy und der Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe, ermöglicht durch eine Projektförderung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport, entstand. Über einen Zeitraum von 4 Unterrichtsstunden erlebten die SchülerInnen ein kurzweiliges, lehrreiches und interaktives Programm. So lernten die TeilnehmerInnen unter anderem wichtige sprachliche Formulierungen zur Verständigung im Nachbarland kennen, entdeckten Frankreich und die Grenzregion neu, erlernten Handlungsstrategien für interkulturelle Erfahrungen im eigenen Alltag und lernten sprachliche sowie kulturelle Vielfalt als Bereicherung kennen.

Ein herzliches Dankeschön an die deutsch-französische Workshopleitung Nina-Maria Göbeler aus Karlsruhe sowie Julie Tailler aus Nancy. Außerdem danken wir Gin Bahc für die filmische Begleitung.

Schülerstimmen:
„Der Workshop hat mir persönlich sehr viel Spaß gemacht, was ich nicht erwartet habe. Ich dachte mir am Anfang nicht viel dabei, aber nach einigen Minigames habe ich mich sehr gut eingefunden. Nebenbei habe ich viele Strategien gelernt, um mich für Konversationen in unserem Nachbarland Frankreich vorzubereiten.“

„Ich fand das interkulturelle Training sehr gut, da es Spaß gemacht hat wir viele verschiedene Spiele zusammen gespielt haben. Es war sehr interessant.“